Modul 1 – Lektion 5
Die ISO-Empfindlichkeit

Licht-Empfindlichkeit und Bildrauschen

In dieser Lektion lernst du…

  • …was es mit dem ISO auf sich hat
  • …was die Vor- und Nachteile höherer ISO-Werte sind
  • …was Bildrauschen ist und wie du diesem entgegenwirkst

Bis hierhin solltest du eine Vorstellung davon haben, was Blende und Verschlusszeit sind. Außerdem habe ich darüber geredet, wie du diese gestalterisch für dich nutzen kannst. Es gibt nun aber Situationen, in denen du mit der gewünschten Kombination aus Belichtungszeit und Blende einfach nicht genug Licht auf den Sensor bekommst, um das Motiv ausreichend belichten. Logischerweise passiert das in der Regel bei schlechteren Lichtverhältnissen. Die benötigte Verschlusszeit ist dann so lang, dass du ohne Stativ kein verwacklungsfreies Foto hinbekommst. Damit habe ich dir auch schon Lösung 1 verraten: ein Stativ. Hast du dieses nicht zur Hand, kann der ISO dein Joker sein und dir aus der Patsche helfen.

Was ist die ISO-Empfindlichkeit?

Die ISO-Reihe in ganzen Schritten

Grundsätzlich gilt auch hier wieder: Wird der ISO-Wert verdoppelt, verdoppelt sich die Lichtmenge. Dadurch halbiert sich die benötigte Belichtungszeit oder Blendenöffnung. Hohe ISO-Werte machen so beispielsweise sehr kurze Belichtungszeiten möglich oder erlauben eben trotz sehr kleiner Blendenöffnung noch ein ausreichend belichtetes Bild.

Die meisten digitalen DSLRs und DSLMs erlauben auch die Einstellung von Zwischenschritten.

Wo ist der Haken?

Wie sich die ISO-Empfindlichkeit auswirken kann:

Um den Einfluss der ISO auf die Bildqualität deutlich zu machen, habe ich eine Kleine Fotoreihe gemacht. Du kannst darauf klicken, um die Bilder zu vergrößern. Wenn du dann durchblätterst wirst du feststellen, wie das Rauschen spürbar zunimmt insbesondere ab ISO 6400. Das unterscheidet sich natürlich von Kamera zu Kamera und ist auch vom Motiv abhängig.

Was ist AUTO-ISO?

Auto - ISO

Sinnvoll sind solche Auto-Funktionen, bei denen sich ein Höchstwert einstellen lässt.

So können die Vorteile der Auto-ISO genutzt werden, ohne dabei unkontrolliertes Bildrauschen entstehen zu lassen. Die Kamera stellt den ISO-Wert dann zwar automatisch ein, allerdings nur bis zu dem vorher definierten Wert und nicht höher.

Dein Kursfortschritt:

0 %